Archiv

1. März 2024
Mit ihrer gitarrenbetonten Musik, die sich im Spannungsfeld zwischen Melancholie und mitreißenden Beats bewegt, begeistern die fünf Herren von ok bond aus Traunstein die Musikfans der Region. Begonnen als Indie-Rock-Band, finden sich in ihren Stücken inzwischen auch so manche Pop-Elemente. Freilich ohne oberflächlich zu werden, denn es sind ausgefeilte Arrangements, die bei ok bond auf feine Texte treffen. Die Künstler bezeichnen sich selbst augenzwinkernd als erfahrene Pottwale, die voller Narben von vergangenen Tiefseekämpfen ihre Bahnen durch die Weltmeere der Populärmusik ziehen, wohl wissend, wo sie die schmackhaften Fischschwärme finden. Welch schöne Metapher: Fünf gereifte Musiker treffen gelassen auf spannende neue Impulse im unendlichen Meer der kreativen Möglichkeiten.
24. Februar 2024
Eine Stimme, die in Erinnerung bleibt. Lieder, die zu Herzen gehen. So könnte man den bleibenden Eindruck schildern, den David Lübke bei seinem Debüt im Magazin3 Ende Juni 2022 hinterlassen hat. Mit seinem neuen Album „Fahrender Sänger“ im Gepäck kehrt der junge Musiker aus Lemgo nun zurück in die Alte Saline. Bei seinem letzten Programm drehte sich alles um die Liebe, jetzt sind es vor allem wunderbare Volkslieder von ergreifender Schönheit – solche, die schon lange als lebendiges Kulturgut die Herzen der Menschen erwärmen und andere, die der Künstler selbst verfasst hat. Dank seiner enormen Kreativität, seiner ausdrucksstarken Stimme und seines großen Könnens an der Gitarre und am Banjo darf er sich über eine ständig wachsende Fangemeinde freuen.
23. Februar 2024
Die Veranstaltung ist ausverkauft! Ersatztermin für den 05.08.2023 - Karten behalten ihre Gültigkeit . . . Der Blues ist per se eher traurig. Wer denkt dabei nicht an einen Musiker, der am Mississippi sitzt und schwermütig über das Leben nachdenkt, das es nicht immer gut mit ihm meinte? Stephan Zinner räumt schnell auf mit solchen Gedanken. Sein Blues bedeutet für den Schauspieler, Kabarettisten und Musiker eine energiegeladene Reise zu den Wurzeln des Blues. Fest steht: Rettung gibt es nur durch die Musik. Und genau deshalb schnappt sich Stephan Zinner die Gitarre und seinen Spezl Peter Pichler, der als Multiinstrumentalist mit Schlagzeug, Banjo, Mundharmonika, Pedal Steel, Keyboard und allerlei Kleinkram unterstützend agiert. Dass dieser Abend nicht nur die Kabarettfans, sondern auch Musikliebhaber:innen erfreuen wird, liegt auf der Hand.
19. Januar 2024
Neue Wege zu gehen, ist für Bumillo ebenso Pflicht, wie flexibles Denken. Denn er ist nicht nur Künstler, sondern auch Hausmann. Als solcher steht er täglich vor neuen Herausforderungen. In seinem vierten Soloprogramm „Haushaltsloch“ gibt er – wie daheim ohne Publikum – wieder Vollgas und zieht die Köpfe aus den Schlingen des Alltags. Der Kabarettist, Stand-up Comedian, Moderator und Rapper agiert in seinen beiden Welten klug, eindringlich und mitreißend. Er ist ein echter Schelm in der Brandung, provozierend progressiv und entwaffnend ehrlich. In nunmehr zehn Jahren wurde Christian Bumeder, wie Bumillo mit bürgerlichem Namen heißt, auf der Bühne immer bairischer und immer persönlicher. Mit seiner Mixtur aus Comedy und Sprechgesang hat er einen individuellen Kabarettstil entwickelt, von dem auch die Kulturkritik begeistert ist.
13. Januar 2024
Das neue Werk von Christian Springer ist weit mehr als „nur“ ein Buch. Es ist ein Signal, ein Weckruf, und es ist Aufregung und Einmischung: „Ich und der Russe“ ist Springers Antwort auf den Krieg an der Haustür zu Europa, auf den Überfall Russlands auf die Ukraine. Er erzählt darin Geschichten über seine individuellen Begegnungen mit russischen Menschen und über Klischees, mit denen mehrere Generationen hier im Westen aufwuchsen. Das Buch ist für Menschen geschrieben, die sich nicht rund um die Uhr mit Putin und der Ukraine beschäftigen können und trotzdem informiert sein wollen. Christian Springer will wieder aufwecken, wenn sich schleichend und leise das Interesse an diesem Krieg verflüchtigt, obwohl das tägliche Leiden und Sterben unvermindert weitergehen. Sein Buch ist persönlich, anekdotisch und informativ, und es ist ein klares Ja zur Unterstützung der Ukraine.
12. Januar 2024
Vier junge Männer aus Oberbayern, genauer gesagt aus der Gegend um Mühldorf, wollen mit ihrer Idee von Bluegrass-, Folk- und Countrymusik beweisen, dass diese Genres um vieles mehr zu bieten haben als Cowboyromantik und Flaggenpatriotismus. Das Quartett wurde 2016 gegründet und hat sich inzwischen mit seinen Konzerten in der hiesigen Musikszene erfolgreich Gehör verschafft. Die Formation serviert dabei sowohl Klassiker internationaler Künstler als auch wunderbare Eigenkompositionen, die mit Blues-, Gospel-, Americana-, Pop- und Klassikeinflüssen zu einem harmonischen Klangteppich verwoben werden. Weil die Band auch gerne Ausflüge in musikalisch ferner liegende Welten unternimmt, gelingen die mehrstimmigen Gesangsstücke und die instrumentalen Abenteuer modern und weltoffen.
17. Dezember 2023
Ludwig Thomas „Heilige Nacht“ ist hierzulande eine der bekanntesten und beliebtesten Weihnachtsgeschichten. Angesiedelt in dörflich-bäuerlichem Alltag, versehen mit jeder Menge – immer noch zeitgemäßer – Sozialkritik wurde sie nach dem Lukasevangelium im bairischen Dialekt geschrieben. 1917 wurde das Versepos veröffentlicht und bewegt seither Generationen, nicht nur in Bayern. „Im Wald ist so staad, alle Weg san vawaht…“ – Thomas Worte berühren direkt die Herzen der Menschen. Und durch die warme Stimme des Reichenhaller Kabarettisten Stefan Schimmel bekommt die „Heilige Nacht“ einen ganz besonderen Klang. Musikalisch umrahmt wird die Philharmonische Weihnacht, die erstmals im Magazin3 stattfindet, von den Vogelauer Sängern und dem Horntrio CorNoël.
16. Dezember 2023
Es ist an der Zeit, Tscheky & The Blues Kings wieder in die Alte Saline zu holen und Ihnen, liebe Gäste, mitten in der Vorweihnachtszeit die Gelegenheit zu geben, furiose Musik zu hören und sich zum Mitgrooven anstecken zu lassen. Denn mit seiner facettenreichen Stimme und seinem lässigen Spiel an der Gitarre gelingt es Tscheky ab dem ersten Takt, das Publikum mitzureißen. Längst können er und seine Bandkollegen auf ein schier unerschöpfliches Repertoire an energiegeladenen Songs zurückgreifen. Da wird es mit Chuck Berrys „Sweet Little Sixteen“ temperamentvoll und Stevie Ray Vaughans „Mary Had A Little Lamb“ steht dem in nichts nach. Auch so mancher Elvis-Hit findet den Weg auf die Titelliste. Stets drücken die jungen Künstler dabei den Nummern ihren individuellen Stempel auf.
9. Dezember 2023
In seinem Best-of-Programm hat der Ö3-Callboy Gernot Kulis Telefonhörer-Highlights aus zwei Jahrzehnten verarbeitet. Hohe Pointendichte garantiert. Denn seine Anrufe spiegeln satirisch den Zustand der Gesellschaft über zwanzig Jahre hinweg wider. Gernot balanciert bei seinen „Calls“ routiniert zwischen Menschenkenntnis, Spontaneität, Aktualität und überzeichneten Personen hin und her. Ob absurde EU-Verordnungen, ob Volksbefragungen oder Resozialisierungsprogramme für Hooligans: Niemand ist vor ihm sicher.
7. Dezember 2023
Seit einigen Jahren ist Edmund "Edi" Jäger mit seiner schnöden Bescherung auch im Magazin3 ein gern gesehener Gast. Obwohl er und seine „Adventspaten des organisierten Frohlockens“ bei ihrer besonderen Art der Bescherung ungeniert Prosa und Polka, Lieder und Lyrik statt zuckersüßer, glühweingetränkter Glückseligkeit servieren – und eingefleischte Vertreter einer althergebrachten Prozedur des Adventsingens sich vielleicht verwundert die Augen reiben und ihren Ohren kaum trauen – ist die Begeisterung der Fans ungebrochen. Und deshalb ist dieser weihnachtliche Schabernack auch im Berchtesgadener Land schon lange kein Geheimtipp mehr. Das „Schrille-Nacht-Kabarett“ der Extraklasse mit satirisch-skurrilen Texten wird genial kombiniert mit Rock & Pop, Blues & Soul und mit traditionellen Weihnachtsliedern.
2. Dezember 2023
Wer Next Exit Nashville schon einmal live gesehen hat, der weiß, dass das Sextett vor allem der jungen Generation von Countrystars Tribut zollt. Dieser Sound klingt dynamisch und alles andere als antiquiert. Songs von Lady A (ehemals Lady Antebellum), Blackberry Smoke, John Mayer, Josh Turner oder Keith Urban, um nur einige Originalinterpreten der Titel aus dem großen Repertoire der Band zu nennen, stehen auf dem Programm. Auf Kompositionen aus neuerer Zeit, statt auf bekannte Evergreens von Johnny Cash oder Willie Nelson zu setzen, ist seit seiner Gründung das Markenzeichen des Ensembles. Der frische Groove aus den USA, Country- und Folkrock, Americana und Countrysoul ist ansteckend und bringt nicht nur die tanzfreudigen Musikfans gehörig ins Schwitzen.
25. November 2023
Seine Songs haben Hit-Potenzial und bohren sich zielsicher in die Gehörgänge des Publikums. Mit seinem Debütalbum „I nim di mid“, das 2012 erschien, wurde Lorenz „Lenze“ Schmid als einer der kreativsten Vertreter der bayerischen Musikszene bekannt. Er präsentiert facettenreiche alpenländische Musikkultur jenseits von klischeebehafteter Folklore. Der Lenze gehört zu jener neuen Generation von Künstlern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, der traditionellen Volksmusik eine zeitgenössische Klangfarbe zu verpassen. Die lyrischen Titel von Lenze und seinen Buam stecken voller intelligentem Wortwitz, ansteckend heiter und zuweilen doch melancholisch und ein bisschen philosophisch. Griffige Refrains treffen auf eingängige Melodien, die sich aus dem Groove des Indierock, Folk und Pop speisen, aber auch mit Electro-Funk-Sequenzen punkten können.
Keine Veranstaltung gefunden!
Mehr laden