„Highway Blues & more” – Geballte Power und Rhythmus pur!

 

Es ist eine eigene Liga, in der Kai Strauss den Blues zelebriert. Schon im Herbst 2019 konnten sich die einheimischen Musikfans davon überzeugen. Mit meisterlichem Können und einer unglaublichen Raffinesse zauberte der Ausnahmegitarrist eindrucksvolle Klänge aus seinem Instrument. Seine exzellente Stimme passt zudem perfekt zum virtuosen Spiel. Als Frischzellenkur für den Blues bezeichnete schon das renommierte GoodTimes Magazin seinen Sound und die Bluesnews attestieren: „Strauss zählt (…) zu den brillantesten Könnern an den sechs Bluessaiten in ganz Europa“. Auch amerikanische Kollegen bescheinigen ihm einen unverwechselbaren, höchst authentischen Stil.

 

 

Zusammen mit seiner Band, den Electric Blues Allstars, bringt der sympathische Westfale erneut den Groove in das ehrwürdige Gemäuer der Alten Saline.

Als Support sind Tscheky & The Blues Kings mit von der Partie. Die Jungs aus dem Chiemgau haben längst ihren eigenen Fanclub und überzeugen mit Texas Blues und einer kräftigen Prise Rock’n’Roll.

 

Kai Strauss wurde in Lengerich im Tecklenburger Land geboren und hat seine ersten musikalischen Schritte in Osnabrück, Deutschlands heimlicher Blueshochburg, gemacht. Viele Jahre tourte er mit internationalen Künstlern durch Europa, stand mit Memo Gonzales (Texas), Lurie Bell und Mike Wheeler (Chicago) auf der Bühne. Auch im Studio zählt er zu den gefragtesten Musikern und ist deshalb auch auf zahlreichen Alben zu hören.

Alex Lex (drums) ist weltweit einer der wenigen jungen Musiker, die die Kunst des Blues-Drummings beherrschen und es in traditioneller Art und Weise hochleben lassen. Alte Meister wie die amerikanischen Schlagzeuglegenden Fred Below, Odie Payne oder Clifton James hätten ihre Freude am Spiel des jungen Osnabrückers.

Kevin DuVernay (bass) stammt aus Seattle/WA. Als Enkel des Bassisten Otis DuVernay sr. (New Orleans) wurde ihm das musikalische Talent bereits in die Wiege gelegt. Seit den 1980er Jahren lebt er in Deutschland. Der vielseitige Künstler trat bereits mit Größen wie Johnny Copeland, Big Jack Johnson oder Louisiana Red auf.

Thomas Feldmann (saxophone, harp) aus Steinfurt beherrscht seine Instrumente wie kaum ein Zweiter. Die Liste der Künstler, die er im Studio und auf der Bühne begleitete, liest sich wie das Who is Who der Bluesszene. 2019 veröffentlichte er sein Debüt-Album „Manatee County Blues“, aufgenommen in den USA.  

Nico Dreier (Münster) oder Horst Bergmeyer (Osnabrück) am Piano. Egal, wer von den beiden diesen Abend bestreitet: Jeder ist für sich ein Tastenzauberer. Wir haben beide bereits in der Alten Saline erlebt: Ob mit der Jimmy Reiter Band oder mit Albie Donnelly’s Supercharge, Nico und Horst sorgen stets für höchste musikalische Qualität.

 

Dazu die Jungs von den Blues Kings:

Michael „Tscheky“ Sedlatschek (guit, voc), Christoph Voggesser (rhythm guit), Andreas Schatz (piano), Markus Rehrl (bass) und Elija von Le Suire (drums).

 

Vorverkauf:      20 EUR (Sitzplatz)

Abendkasse:    23 EUR (Sitzplatz)

 

Beginn:            20.00 Uhr

Einlass:            19.00 Uhr 

 

Ihr direkter Link zum Ticket wird zeitnah eingerichtet.

 

Foto: Sören Ladegaard

Weitere Informationen unter: www.kaistrauss.com www.tschekyandtheblueskings.de