Update: Seit März 2020 hat uns Corona auf Trab gehalten und wir mussten viele Veranstaltungen verschieben. Alle bereits erworbenen Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch jederzeit bei den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Doch nun geht es bergauf - und auch unser Open Air-Experiment ist ein toller Erfolg. Aktuell brauchen Sie, liebe Gäste, beim Konzertbesuch im Freien keinen negativen Coronatest mehr vorlegen. 

Liebe Gäste!

Die Corona-Pandemie hat Künstler:innen und Veranstaltungsbetriebe außergewöhnlich hart getroffen. Lange Zeit durften keinerlei Veranstaltungen stattfinden. Von Mitte Juni bis Mitte Oktober 2020 arbeiteten wir im Magazin3 wieder mit „angezogener Handbremse“. Für uns bedeutete es ein großes finanzielles Risiko und einen erheblichen Mehraufwand bei der Durchführung von Konzerten und Kabarettabenden. Trotz guter Organisation - niemand hat sich bei einer unserer Veranstaltungen mit dem Virus infiziert - mussten wir aufgrund des besonderen "BGL-Lockdown" sogar schon zwei Wochen früher schließen als alle anderen. Wir sind dennoch voller Hoffnung, dass das Magazin3 diese existenzielle Krise ebenso übersteht. Und dies wünschen wir natürlich auch allen anderen (Kultur-)Betrieben. 

Wenn nun der Betrieb im Juni so weiterginge, wie er im Oktober endete, würde es für Sie, liebe Gäste, bedeuten, dass ein Besuch in unserem Hause auch weiterhin nicht ganz so unbeschwert sein wird, wie Sie es bisher gewohnt waren. 

Die wichtigsten Regelungen, die zuletzt einzuhalten waren, sind: 

·        Zum Betreten des Hauses benötigen Sie einen Mund-Nasen-Schutz, voraussichtlich auch am Sitzplatz. 

·        Die Sitzplatzvergabe erfolgt direkt vor Ort durch unsere Ordner:innen. Nur so ist es uns möglich, Personen aus einem Haushalt Plätze zuzuweisen, die nicht durch den Mindestabstand von 1,5 m voneinander getrennt sind.

·       Wir benötigen weiterhin Ihre Kontaktdaten: Dann hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse. Wir notieren, in welcher Reihe sich Ihr Sitzplatz befand. Diese Daten werden nach vier Wochen vernichtet. Dazu muss auch der Nachweis eines negativen Corona-Test bzw. eine Bestätigung über eine erfolgte Impfung oder Genesung vorgelegt werden. Achtung: gilt derzeit nicht für die Open-Air-Konzerte!

Die Veranstaltungen finden bis auf weiteres ohne Pause statt. Sie dürfen Ihren Sitzplatz trotzdem jederzeit verlassen (mit MNS). Getränke werden ohne Pfand nur in Flaschen ausgegeben, diese dürfen Sie selbstverständlich an Ihren Sitzplatz mitnehmen.

Für eine dauerhafte Belüftung sorgt unsere Haustechnik. Viermal in einer Stunde wird automatisch gelüftet - Sie merken es kaum, denn die Anlage ist Dank der aufwendigen Sanierung des Gebäudes auf dem technisch neuesten Stand.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

Ihr Team des Kunst & Kulturvereins Sternenzelt e.V.

Dieses Konzert findet auf jeden Fall als Open Air im Salinenhof statt. Deshalb gibt es aktuell wieder Tickets bei den bekannten Vorverkaufsstellen.

Achtung! „Unter den Lindenbäumen“ muss kein negativer Coronatest vorgelegt werden!

 

Sie wollen das Konzert gemütlich vom Sofa aus genießen? Dann folgen Sie diesem Link: https://vimeo.com/560382007 

 

„Feel the Rock“ – Akustische Leckerbissen aus fünf Jahrzehnten Rock & Popgeschichte!

Ein weiteres Mal ist die Band Take-3 zu „Corona-Bedingungen“ bei uns zu Gast. Schon im letzten Herbst sorgte das bayerisch-salzburgische Quartett für eine wunderbare Abwechslung im pandemiegeprägten Alltag. Umso mehr freut es uns, dass Sternenzelt-Urgestein Freed Zuhra und seine Kolleg:innen auch diesmal für ein kleines Experiment zu haben sind. Denn auch Take-3 wird bei unserer Reihe „Unter den Lindenbäumen“ dabei sein.

 

„Drei“ – Ein neues Album und jede Menge G’schichten aus Österreich!

Vor fünf Jahren gab das Trio sein Debütkonzert in der Alten Saline, und bei ihrem letzten Auftritt vor drei Jahren – damals noch im Magazin 4 – hatten die drei Künstler ihr aktuelles Album vorgestellt. Nun waren die Herren wiederum höchst kreativ und haben eine neue Scheibe herausgebracht, die sie schlicht und einfach „Drei“ getauft haben. Darauf sind fünfzehn Songs im bunten Gewand der Musik aus aller Welt zu hören. Wunderbar vielseitig reicht das Repertoire von der Schmonzette bis zur 7/8-Balkan-Polka und vom Liebeslied bis zur Wehmut über geschlossene Gasthäuser. Und ganz nebenher wird über praktische Müllvermeidungstipps sinniert. Als Draufgabe gibt es dazu live natürlich noch die besten Hits aus den vergangenen Programmen!

 

 

„Jungle Swing“ – Der zweite Geniestreich der Wiener Band naht!

Vier studierte Jazzmusiker touren durch Europa. Sie begeistern mit ihren Liedern, die mit unterschiedlichsten Einflüssen aus Swing, Chanson, Pop und Punk entstehen, das Publikum in kleinen Clubs und auf der Straße ebenso wie auf internationalen Festivals. Mit diesen Worten konnten wir das Fainschmitz-Debüt im Magazin 4 im Frühjahr 2019 ankündigen. Nun sind zwei Jahre vergangen, eine Zeit, die seit Anfang 2020 für alle Künstler:innen eine ungeahnte Zwangspause von der Bühne bedeutet.

 

Ersatztermin für den 30.01.2021. Karten behalten ihre Gültigkeit. 

„Jazz Manouche” – Virtuose Musikalität und Rhythmus pur!

Seit vielen Jahren ist der Kontrabassist Joschi Schneeberger aus der österreichischen Jazzszene nicht mehr wegzudenken. 1957 in Wien geboren und in einer Sinti-Familie aufgewachsen, begann Joschi seine Karriere 1982 als Autodidakt. Schnell erreichte er als Mitglied des Ensembles von Zipflo Weinrich einen großen Bekanntheitsgrad. Sein Engagement in verschiedenen Formationen machte ihn zu einem gefragten Künstler. In seinem musikalischen Portfolio liest man deshalb viele illustre Namen; Harri Stojka, Häns’che Weiss oder Joscho Stephan sind nur einige der Jazzgrößen, mit denen er zusammengearbeitet hat. 1999 gründete er seine erste eigene Kombo. Internationale Gastauftritte führten ihn nicht nur in fast alle europäischen Länder, sondern auch nach Brasilien, Mexiko, China, Indonesien und in den Iran.

 

Ersatztermin für den 11.07.2020 und den 01.07.2021 ist nunmehr Donnerstag, 15.09.2022. Karten behalten ihre Gültigkeit. 

Laughing about it is far more exciting“ – Indie-Rock & Brit-Pop aus Holland!

Sie sind jung und sie kommen aus Holland, genauer gesagt aus Middelburg, der beschaulichen Hauptstadt der Provinz Zeeland. In ihrer Heimatstadt haben vier junge Burschen vor sechs Jahren die Band PEER gegründet. Seither weht eine frische musikalische Brise durch die Straßen der Stadt. Mit einer energiegeladenen Mischung aus Indie-Rock und Brit-Pop mit Anleihen von Oasis und Blur hat sich das Quartett aufgemacht, die internationalen Konzertbühnen zu erobern.

 

 

Ersatztermin für den 26.02.2021 und 09.04.2021. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„Des werd scho wieder!” – Das brandneue Programm der aufmüpfigen Well-Schwestern!

Als die Musikgruppe Wellküren im Jahr 1986 aus der Taufe gehoben wurde, war die Biermösl Blosn schon lange eine fixe Größe in der Musikkabarettszene. Doch zehn Jahre nach deren Gründung gab es so viele Krisensituationen, die es zu bewältigen galt, dass drei Künstler:innen aus der musikalischen Großfamilie Well aus Günzlhofen dafür einfach nicht mehr ausreichten. So mussten nun die drei Well-Schwestern anpacken und gleich zu Beginn ihrer Karriere die Cäsium-Wolken aus dem sowjetischen Tschernobyl vom bayerischen Himmel blasen.

 

Ersatztermin für den 15.01.2021. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„TOURboGEIL” – Gitarrenbeat trifft auf feine Texte!

Die Wurzeln der Cousins Elias „Eli“ Barzinpour und Tobias „Tobi“ Kalweit liegen in der Chiemgauer Großfamilie Mühlstetter. In Reichenhall sind die beiden talentierten Musiker längst keine Unbekannten mehr, denn seit ihrem kulinarisch-künstlerischen Einsatz als singende „Kartoffelbuam vom Christkindlmarkt“ besitzen sie hier eine beachtliche Fangemeinde.

 

„Let’s music“ – Talentierte Nachwuchsmusiker entern die Bühne!

Seit neunzehn Jahren stellt das Musikzentrum mc-music.org als Schule für individuellen Musikunterricht mit seinen Lernangeboten für Einzelschüler, aber auch für Ensembles, dem hauseigenen Tonstudio und den vielfältigen Beiträgen zu kulturellen Ereignissen eine fixe Größe im Kulturleben der Stadt Freilassing dar. Auch die Filiale in Bayerisch Gmain steht seit einigen Jahren für den Erfolg der kleinen privaten Bildungseinrichtung.

 

 

Das Konzert war leider an den ursprünglichen (Ausweich-)Terminen (23.04.2020 und 03.12.2020) nicht möglich.

Wegen der Unsicherheit, ob eine Formation dieser Größe im Sommer 2021 wieder auftreten darf, müssen wir den Termin nochmals verschieben auf Freitag, 01.04.2022.

Alle bereits erworbenen Karten behalten ihre Gültigkeit. 

Enter-Space-Tour 2021“ – Junger, leidenschaftlicher Big-Band-Sound!

Das junge Musikerkollektiv Poly Radiation hat ein großes Ziel: Es möchte die Big Band und ihren einzigartigen Sound dorthin zurückbringen, wo sie viele Jahre zu Hause war. Ganz nach dem Motto: „Raus aus der Nische, rein in die Klubs, zurück ins bunte Nachtleben“ stürzen sich die ambitionierten Künstler*innen ins internationale Tourneegeschäft. Rund um eine Kernbesetzung, die auf musikalische Erfahrungen im Landesjugendjazzorchester Bayern zurückgreifen kann, hat sich längst ein internationales Netzwerk von hoch talentierten Profimusiker*innen gebildet.

 

 

Ersatztermin für den 05.03.2021. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„Frei” – Das nächste Meisterstück der kreativen Klangspezialisten!

Zwei Mal war die Band aus Sandersdorf im Altmühltal zu Gast in der Alten Saline, zuletzt im ausverkauften Saal des Magazin3. Ob es bei ihrem dritten Konzert in Bad Reichenhall wieder so schweißtreibend wird, hängt leider davon ab, wie sich die unsägliche Pandemie im kommenden Frühjahr entwickeln wird. Wir hoffen zuversichtlich, dass Pam Pam Ida das einheimische Publikum wieder in Ekstase versetzen darf.

 

Ersatztermin für den 06.11.2020. Karten behalten dennoch ihre Gültigkeit.

„Let The Good Times Flow“Jazzrock-Fusion-Sound aus Berlin!

Mit ansteckender Spiellaune und einer pulsierenden Performance kann die Berliner Jazzrock-Fusion-Band b3 ihr Publikum überzeugen. Diese Formation live zu hören, bedeutet, ein eingespieltes Trio in Höchstform zu erleben. Bei b3 kommen Rock-Pop-Liebhaber und Jazzverrückte gleichermaßen auf ihre Kosten; denn virtuos und mitreißend verbindet die Band um Keyboarder und Komponist Andreas Hommelsheim Elemente aus Jazz, Rock, Funk und Blues miteinander.

 

 

Ersatztermin für den 27.02.2021. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„The Magnificent Heart“ - Neue Songs aus Nashville, Tennessee!

Ursprünglich als kurzfristiger Ersatz für die Band Delta Moon geplant, musste auch das Konzert von Peter Karp und seiner Band aufgrund der Corona-Pandemie gecancelt werden. Nun konnte endlich ein Ersatztermin gefunden werden.

Der Singer-Songwriter, Gitarrist, Blues-Harper und Pianist aus Nashville/Tennessee ist in der internationalen Bluesszene längst ein Star. Seine ausdrucksstarke Stimme gepaart mit seinen genialen Fähigkeiten an der Slide-Gitarre sind eine Klasse für sich.

 

Ersatztermin für den 28.05.2020. Karten behalten ihre Gültigkeit.

Wir müssen reden – Sex, Geld und Erleuchtung 3.0“ – Ein Wortgewitter auf zwei Beinen!

Wenn Andreas Giebel alias Kommissar Beissl am „Watzmann ermittelt“ hat, wartet zu Hause seine Frau Elisabeth auf ihn. Diese Rolle spielt Barbara Weinzierl, die Tochter des 2008 verstorbenen großen österreichischen Schauspielers, Kabarettisten und Regisseurs Kurt Weinzierl. Der war es auch, der Barbara für seinen Beruf begeisterte; und nach einer Begegnung mit der legendären Münchner Schauspielerin Therese Giehse stand für die junge Barbara fest, dass auch sie zum Theater muss.

 

„The Winding Way Down to Kells Bay“ – Eine Stimme, die man nicht vergisst!

Emma Langford wurde vor 31 Jahren in Irlands Südwesten geboren, und in Caherdavin, einem Vorort von Limerick, ist sie immer noch zu Hause, wenn sie nicht gerade als Singer/Songwriterin durch die Welt tourt. Seit 2016 ist die junge Künstlerin, die ein Masterstudium für Gesang und Tanz an der Universität ihrer Heimatstadt abgeschlossen hat, auch außerhalb Irlands unterwegs. Mit ihrem Charme und einer Stimme, die man so schnell nicht vergisst, hat sie sich nicht nur daheim, sondern auch bei ihren internationalen Auftritten in die Herzen des Publikums gesungen und gespielt.

 

 

Ersatztermin für den 12.12.2020. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„Faszination Bayern” – Eine bizarre Entdeckungstour durch unser Land!

Es ist zweifelsohne ein Lichtblick für jeden Veranstalter, wenn sich in diesen – freundlich formuliert – ungewöhnlichen Zeiten ein renommierter Künstler aufmacht und vor einem handverlesenen Publikum auftritt. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass Maxi Schafroth zwei Jahre nach seinem fulminanten Debüt im damals restlos ausverkauften Magazin 4 zurück in die Alte Saline kommt, um nochmals den zweiten Teil seiner Kabarett-Trilogie zu präsentieren.

 

Ersatztermin für den 10.09.2020. Karten behalten ihre Gültigkeit.

Veranstaltungsort: Festzelt an der Loferer Straße.

„genau Richtig!“ – Staubtrockener Humor für den Irrsinn des Alltags!

„Dabagga muaßt as hoid“, antwortet Herr Schwarzmann, wenn man ihn nach den vielseitigen Talenten seiner Gattin befragt. Für die Kabarettfans landauf landab aber ist schon seit vielen Jahren klar, dass ein Abend mit Martina Schwarzmann nicht etwas ist, das man „dabagga“, also ertragen müsste. Freilich, wenn die Oberbayerin mit dem staubtrockenen Humor die Bühne betritt, wird das zur Extrembelastung der Lachmuskulatur unter Ausschüttung von Lachtränen in erheblicher Menge. Und so kann der Auftritt der Schwarzmann für manchen Gast durchaus anstrengend werden.

 

 

„bis morgen“ – Österreichisches Kabarett – Clownerie – und so!

Seit den Anfängen des Kulturbetriebs in der Alten Saline waren auch immer wieder Kabarettisten aus unserem südöstlichen Nachbarland bei uns zu Gast. Roland Düringer, Werner Brix, Günther Paal alias Gunkl, Bernhard Ludwig und Alfred Dorfer haben bereits ihre Visitenkarte hier abgegeben. Nun wird mit BlöZinger erstmals ein österreichisches Kabarett-Duo im Magazin3 auftreten.

 

„Jubiläumstour 2021“ – Der zehnte Bandgeburtstag wird gefeiert!

Seit zehn Jahren ist Lorenz Schmid aka Lenz Astl mit seinen Buam auf den Festival-, Kleinkunst- und Bierzeltbühnen in Bayern, Baden-Württemberg und Österreich unterwegs. Auch in Bad Reichenhall war die oberbayerische Formation schon zu Gast: Beim Bürgerbräu-Jubiläum im Juni 2019 brachte sie zusammen mit Django 3000 das Festzelt zum Kochen.

 

 

Ersatztermin für den 04.10.2020. Karten behalten ihre Gültigkeit.

Für alle, die nicht bis Oktober warten wollen, gibt es weiter unten ein paar TV-Tipps!

„Bei mir“ - Tour – Songs pur, nur mit Gitarre und Stimme!

Zusammen mit seinen Freunden Pippo Polina und Martin Kälberer war Werner Schmidbauer im letzten Jahr auf großer „SÜDEN II“-Tour: Mehr als 100 Konzerte in vier Ländern hat das Trio auf seiner multikulturellen musikalischen Reise absolviert; und dabei viele Menschen kennengelernt und Momente gesammelt.

Nach diesen turbulenten Monaten ist es für Werner Schmidbauer an der Zeit, seine fast zweijährige Solopause zu beenden und seine „Bei mir“-Tour fortzusetzen. Mit großer Vorfreude kann es der gebürtige Münchner kaum erwarten, wieder allein auf der Bühne zu stehen und seine Songs total pur, also nur mit Gitarre und Stimme, erklingen zu lassen. Im Gepäck hat er alte und neue Titel und lange nicht mehr gespielte Lieder in einem ganz anderen, musikalisch sehr intimen Gewand.

 

„Stimme der Steppe“ – Ein faszinierender mongolisch-persischer Klangteppich!

Das Quartett Sedaa verbindet seit seiner Gründung im Jahr 2009 archaische Klänge der traditionellen mongolischen Musik mit orientalischen Rhythmen und Harmonien zu einem ungewöhnlichen und gerade deshalb so fesselnden Ganzen. Die in ihrer Heimat ausgebildeten Meistersänger begeistern weltweit mit ihren unglaublichen Stimmen. Nasaa Nasanjargal, Naraa Naranbaatar und der virtuose Hackbrettspieler Ganzorig Davaakhuu entführen ihr Publikum zusammen mit dem iranischen Multiinstrumentalisten Omid Bahadori in eine märchenhaft exotische Welt zwischen Orient und mongolischer Steppe. Dabei bilden Naturklänge die Basis ihrer modernen Kompositionen, erzeugt mit den uralten Gesangstechniken der nomadischen Ahnen und deren Instrumenten. Es ist atemberaubend zu hören, wie ein Sänger dabei mehrere Töne zugleich hervorbringt.

 

 

„Tacheles“ – Brandneue Lieder und ein bisschen was von Wecker!

Schon bei ihrem ersten Gastspiel im Magazin3 im Herbst 2019 hat sich Sarah Straub in die Herzen der Reichenhaller Musikfans gesungen und gespielt. Mit ihrer fantastischen Stimme hatte sie damals wunderbare Lieder von Konstantin Wecker, aber auch von Hannes Wader und Rio Reiser interpretiert und gab ihnen auf höchst individuelle Art eine ganz eigene Klangfarbe. „Alles das und mehr“ war der Titel ihres Programms und des zeitgleich erschienenen Albums: Eine Hommage an den großen Liedermacher, der der jungen Künstlerin aus Bayerisch-Schwaben seine schönsten Songs anvertraut hat und der inzwischen viele Male zusammen mit ihr auf der Bühne stand.

 

 

 

 

Ersatztermin für den 30.10.2020. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„Wiener Melange“ – Neue Geschichten aus Wien und der ganzen Welt!

Der herrliche Klang zweier Gitarren im virtuosen Zusammenspiel mit einer Geige liegt in der Luft, wenn Cobario zu ihrer „Wiener Melange“ einladen. Die vielfach ausgezeichneten Künstler aus Wien präsentieren mit Charme den Schmäh ihrer Heimatstadt und darüber hinaus eine exquisite Mischung edler Weltmusikperlen.

 

 

 

„Oana muass‘ ja macha“ – Vielstimmige Lieder und wilde Geschichten!

 

Als Michi Dietmayr, Roland Hefter und der Keller Steff 2014 erstmals ihr gemeinsames Programm auf die Beine gestellt haben, war die Neugierde groß, weil das dazugehörende Pressefoto viel Aufmerksamkeit erweckte und deshalb ein Volltreffer war: Drei fesche Burschen, augenscheinlich im Adams Kostüm, und nur ihre Gitarren verdeckten der Herren edle Teile!

 

 

Ersatztermin für den 03.04.2020. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„und…“ - ein temporeiches und sehr komplexes Einmanntheater!

 „und…“, das aktuelle Programm von Alfred Dorfer, mit dem er seit Herbst 2017 auf den Kleinkunstbühnen in Österreich, Deutschland und der Schweiz steht, ist ausgesprochen flott inszeniert. Dabei dreht sich alles um den Umzug in eine andere Wohnung, welcher das Leben von Alfred Dorfers Bühnenfigur heftig in Bewegung bringt. Doch es bleibt nicht nur bei diesem einen darzustellenden Charakter, und so wechselt Dorfer die Persönlichkeiten mit verblüffender Leichtigkeit. Er ist dann beispielsweise ein Theaterdirektor, der ein Stück in Auftrag gibt, oder aber Dorfers jüngeres Ich. Das Ausmisten des alten Zuhauses bringt den Protagonisten auf überraschende Gedanken, auf Erinnerungen an vergangene Zeiten. Er stellt sich zuweilen fundamentale Fragen und schüttelt dabei so manche Pointe aus dem Ärmel.

 

„Oh, The Starlings“ – Geschichten und Harmonien aus Irland!

Als eines von 15 Kindern wuchs Kieran Goss in einer Großfamilie auf. Seine erste Gitarre bekam er als Neunjähriger. Er entdeckte die Musik von Johnny Cash, Kris Kristofferson und Willie Nelson, hörte die Frank-Sinatra-Platten seiner Mutter und die Rolling-Stones-Scheiben seiner Schwestern. So beeinflusste die Bandbreite der musikalischen Facetten seine persönliche Entwicklung.

 

 

Ersatztermin für den 14.05.2020. Karten behalten ihre Gültigkeit.

An Dà Là“ – Celtic-Rock aus Europas rauem Nordwesten!

Fünf Schotten und ein Ire – zusammen haben sich die Musiker längst den Ruf erspielt, eine der besten Celtic-Rock-Bands weltweit zu sein. Nach zahlreichen anderen gälischen Formationen sind nun die jungen Herren von Mànran an der Reihe, die einheimischen Folkfans mit ihrem individuellen Sound zu begeistern. Die Basis ihrer Stücke bildet natürlich die Volksmusik ihrer Heimat mit den uralten Traditionen von den Äußeren Hebriden und deren speziellen Instrumenten, die man so nur bei irischen oder schottischen Folkbands erleben kann.

 

Das Konzert konnte am 25.07.2020 und 10.04.2021 nicht stattfinden. Zudem wurde es ins Königliche Kurhaus verlegt. 

Da die Umtauschfrist für die Karten vom Juli 2020 bereits Ende August 2020 abgelaufen ist, haben alle Karten ihre Gültigkeit verloren. Sie können jedoch weiterhin bei den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Neue Karten gibt es voraussichtlich erst im Sommer 2021.

Achtung: Kein Einlass im Kurhaus mit den alten Tickets aus dem Magazin3!

„BBB-Revival“ – Mit mehr als zwei Dutzend Musikern!

Fast auf den Tag genau 15 Jahre nach ihrem Abschiedskonzert im Schloss Marzoll gibt es ein Wiedersehen mit der Reichenhaller Kultband Bavarian Blues Bandits in Originalbesetzung. Knapp 200 Konzerte spielten die BBB’s zwischen 1996 und 2005, darunter zweimal im ausverkauften Sternenzelt. Es gab Konzerttourneen in den USA und mehrere Fernsehauftritte. Aber der Reihe nach.

 

 

Ersatztermin für den 10.12.2020. Karten behalten ihre Gültigkeit.

 

„Schnöde Bescherung” – Das Weihnachtskultprogramm!

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende, und es war kein gutes Jahr für Künstler:innen und die Veranstaltungsbranche. Noch ist die Krise, die durch die Corona-Pandemie ausgelöst wurde, nicht überwunden. Dennoch wollen wir uns auch in diesem Jahr Edi Jägers kultigen Spaß nicht vermiesen lassen. Schon seit 2004 feiert der Salzburger Schauspieler mit seinem frechen Weihnachtsprogramm Erfolge in ausverkauften Häusern, zuletzt auch im Magazin3 im Advent 2019.

 

Ersatztermin für den 26.03.2021. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„How Much Does It Cost…?“ – Rockabilly & Rock’n’Roll vom Feinsten

Längst hat sich André Tolba aka Adriano BaTolba als Rockabilly- und Rock’n’Roll-Gitarrist in ganz Europa einen Namen gemacht. Er wird von der Fachpresse gefeiert und von den Fans verehrt. Zudem ist Adriano Sänger, Komponist und Produzent in einer Person. Zwei Alben hat er mit seinem 13-köpfigen Orchester bereits veröffentlicht. Die zuletzt erschienene Scheibe „How Much Does It Cost, If It’s Free?“ aber stammt von seinem aktuellen Trio-Projekt. Songs dieser CD wird er auch bei seinem Debüt in der Alten Saline präsentieren. Reduziert auf Stimme, Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug beweisen der Ausnahmekünstler und seine Kollegen, wie zeitlos und frisch der Rock’n’Roll auch in dieser Zeit noch klingt.

 

Ersatztermin für 08.05.2020 und 01.05.2021. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„Salsa & Son, Landler & Polka“ – Leo Meixner und sein neues Projekt!

Leo Meixner hat den Rhythmus im Blut. Egal, ob mit kubanischer Dynamik oder bayerischer Gemütlichkeit – der ehemalige Sänger und jüngste Spross der CubaBoarischen ist ein musikalischer Tausendsassa, dessen Enthusiasmus ansteckend wirkt. Oft führten ihn seine Reisen nach Kuba. Von dort nahm er den lebendigen Sound, neben den traditionellen Klängen auch erfrischenden Pop und Rap, mit nach Europa.

 

Ersatztermin für 26.06.2020 und 09.06.2021. Karten behalten ihre Gültigkeit.  

„Mamma Mia Bavaria“ – Wer mit Bayern klarkommt, kann auch Europa!

In den ersten Jahren des Kulturbetriebs im Magazin 4 war Luise Kinseher drei Mal zu Gast in der Alten Saline: Mit ihren Bühnenprogrammen „Ende der Ausbaustrecke“ (2005), „Glück & Co.“ (2006) und „Hotel Freiheit“ (2009) hat sie dem hiesigen Publikum schon damals viel Spaß beschert. Inzwischen ist Luise Kinseher weit über die bayerischen Grenzen hinaus bekannt, denn von 2011 bis 2018 hielt sie die Fastenpredigten auf dem Nockherberg.

 

Ersatztermin für den 05.02.2021. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„The Rooftop Stories” – Gefühlvolle Balladen und knackige Musik, die in die Beine geht!

San2 und Sebastian mischen ihren Blues mit Country und einem kräftigen Schuss Soul. Dabei heraus kommt knackige Footstompin‘ Music vom Allerfeinsten, die direkt vom Ohr in die Beine geht. Und weil sich die Jungs nicht in eine vorgefertigte Schublade schieben lassen, sind es anschließend gefühlvolle, zerbrechliche Balladen, die das Publikum auf wunderbare Weise berühren, intim und immer aufs Wesentliche konzentriert.

 

Ersatztermin für den 06.02.2021. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„Blues for you” – Eine atemberaubende Stimme und dazu genialer Gitarrensound!

Mit einer Stimme, die fünf Oktaven umfasst, ist Zed Mitchell ein Ausnahmetalent. Dazu zählt er zu den brillantesten Gitarristen Europas und kann auf eine lange Karriere als Komponist und Songwriter zurückblicken. 2018 begeisterte der musikalische Tausendsassa das Publikum bei seinem Debüt im Magazin 4. Nun kommt der Künstler mit der ungewöhnlichen Biografie zurück in die Alte Saline und wird seine brandneue CD „Blues for you“ vorstellen.

 

„Die Clempanei“ – Transalpine Chansons!

Georg Clementi und Ossy Pardeller schlagen mit den Gustostückerl, die sie bei ihrem Debüt in der Alten Saline präsentieren werden, eine große, weitgespannte Brücke vom Gardasee über Bozen, die Dolomiten und Salzburg bis in die Großstädte nach Wien, Berlin und Hamburg: Hier wird nämlich für Feinschmecker und nicht in der musikalischen Alltagsküche gekocht. Die Hauptzutaten ihre eigenwilligen, unkonventionellen Chansons sind die poetischen Texte des preisgekrönten Zeitliedermachers Clementi und die originellen Arrangements des Ausnahmegitarristen Pardeller, kredenzt mit wunderbar harmonischem zweistimmigem Gesang.

 

Ersatztermin für den 24.04.2021. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„Best of Springer“ – Feinsinniger Humor für das Oberstübchen!

Wer gerne einen Abend lang belanglose Witzchen über Männer und Frauen hören will und einen flachen Schenkelklopfer nach dem anderen erwartet, der ist definitiv hier falsch. Schon seit vielen Jahren ist Christian Springer als scharfzüngiger Kabarettist unterwegs. 15 Jahre grantelte er als Fonsi, dem uniformtragenden Kassenwart vom Schloss Neuschwanstein, er schrieb Reden für den Starkbieranstich auf dem Nockherberg und ist bei den TV-Zuschauern seit 2012 zusammen mit Michael Altinger als Moderator vom „schlachthof“ zu Gast.

 

Ersatztermin für 14.03.2020 und 06.05.2021. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„Von Ziggy Stardust bis Let’s dance“ – A Tribute to David Bowie!

Der Schock war groß, nicht nur bei den ausgewiesenen David-Bowie-Fans, sondern in der weltweiten Musikszene, als er vor vier Jahren zwei Tage nach seinem 69. Geburtstag an Leberkrebs starb. Da nur wenige Menschen von seiner schweren Erkrankung wussten, war der plötzliche Abschied von einem der größten Popstars der Musikgeschichte umso furchtbarer.

Drei junge Männer hatten bereits 2015 die Idee, eine Band zu gründen, die David Bowie Tribut zollen sollte. Der Tod des genialen Musikers war dann der Anlass, dieses Vorhaben endgültig in die Tat umzusetzen.

 

Ersatztermin für den 03.04.2021. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„Robbie Williams Tribute“ – Eine Hommage an den britischen Superstar!

Robbie Williams ist ein charismatischer Künstler, der das Image des Boybandsängers bereits vor vielen Jahren abgelegt hat. Längst gilt er als Star der Superlative: fast 80 Millionen verkaufte Tonträger, mehr BRIT Awards als alle anderen britischen Musiker, dazu ein Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde für den Verkauf von 1,6 Millionen Konzerttickets an einem einzigen Tag… Songs von Robbie Williams sind schon zu seinen Lebzeiten Evergreens. Kein Wunder also, wenn sich Künstler:innen weltweit an ihm orientieren, seine Musik als Vorlage für das eigene Wirken nutzen und ihm so ein Denkmal setzen.

 

Ersatztermin für den 23.04.2021. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„irgendwie zu ungefähr“ –  Ein Gesamtkunstwerk aus Worten und Akkorden!

Als Mathias Kellner im Mai 2009 als Support von Roger Chapman sein Debüt im Magazin 4 gab, waren die Zuhörer:innen hingerissen. Der junge Mann präsentierte sich bereits damals nicht nur als Sänger mit einem wunderbaren Timbre, sondern auch als geborener Entertainer. Anfangs sang er auf Englisch, schon bald darauf stieg er auf seine Muttersprache um. Fortan waren nicht nur die Moderationen zwischen den Stücken bairisch, sondern auch die Lieder selbst. In unregelmäßigen Abständen war Mathias seither im Magazin 4 zu Gast, zuletzt 2018. Nun freuen wir uns auf seinen siebten Auftritt in der Alten Saline, den ersten im Magazin3 und erwarten – wie immer – ein urig-witziges Gesamtkunstwerk aus Worten in authentischer Mundart und aus Akkorden mit viel Groove.

 

 

Ersatztermin für den 27.11.2020. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„Das Leben ist schön“ – A-cappella-Gesang und viel gute Laune!

Vor fast genau zwei Jahren war das A-cappella-Quintett Alte Bekannte unser Gast, damals füllte es den Theatersaal im Kurgastzentrum. Mit dem Programm „Wir sind da!“ meldete sich die Nachfolgeformation der legendären Wise Guys zurück auf den internationalen Bühnen. Auch das Reichenhaller Publikum war verzückt. Umso mehr freuen wir uns, dass es gelungen ist, die Band nun ins Magazin3 einzuladen. Im Gepäck haben die fünf Herren ihr zweites Studioalbum mit dem Titel „Das Leben ist schön“.

 

Ein Ersatztermin für den 08.01.2021 wird gesucht. Karten behalten ihre Gültigkeit.

Reichenhaller Künstler:innen unterstützen ihr Magazin3!

Auf Initiative des Kabarettisten Stefan Schimmel geben sich er und weitere Reichenhaller Künstler:innen die Ehre. Mit dabei sind neben Stefan die Improfeten, Cengiz Öztunc und noch einige andere, die allesamt auf ihre Gagen verzichten, um auf ihre ganz persönliche Art und Weise unser Kulturhaus in dieser schweren Zeit während der Corona-Pandemie zu unterstützen.

Genauere Infos erhalten Sie in Kürze, denn sowohl am Programm als auch an der Line-up wird derzeit noch gefeilt.

 

 

Ein Ersatztermin für die verschobenen Veranstaltungen im März bzw. November 2020 wird noch gesucht. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„Rhythm’n’Blues de luxe“ - die Reichenhaller Kultband fetzt wieder!

Man darf die Formation um den Sänger und Trompeter Philipp Treichl ohne Übertreibung längst als Kultband bezeichnen, denn es gibt sie seit fast vierzehn Jahren. In dieser langen Zeit hat sich um die Gruppe eine feste Fangemeinde versammelt, die sich keines ihrer Konzerte entgehen lässt. Niemand steht still, wenn die einheimischen Musiker*innen mit „Gimme some lovin‘“ von der Spencer Davis Group loslegen. Der Titel ist zwar über 50 Jahre alt, hat ungeachtet dessen von seiner unmittelbaren Wirkung auf die Tanzbeine aber nichts eingebüßt. Auch mit dem Supercharge-Hit „Are you gonna be my Baby“ oder Songs der kalifornischen Soulband Tower of Power heizen vor allem die Bläser den Zuhörern gewaltig ein. Christine Eckert (Baritonsaxofon), Franz Weber (Trompete) und Max Brunninger (Tenor- und Altsaxofon) sind absolut unverzichtbar für den speziellen R ’n’ B-Sound der Big Band.

 

Wir suchen einen neuen Termin. Karten (für 13.03.2020 und 27.03.2021) behalten ihre Gültigkeit.

„Primavera Italiana“ – Mediterranes Flair mit Akustikgitarre und Gesang

 

Die italienische Volksmusik hat in all den Jahren, in denen der Gitarrist Franco Morone als Komponist und Arrangeur mit seinem Instrument die Liebhaber akustischer Gitarrenmusik begeistert, den Mittelpunkt seines Schaffens gebildet. Nichtsdestotrotz hat sich der Saitenvirtuose neben dieser originären Verbindung zur Tradition seiner Heimat mit den unterschiedlichsten Musikstilen beschäftigt und ist deshalb in Blues und Jazz ebenso verwurzelt wie in keltischem Folk oder amerikanischen Rockballaden. Dabei verwebt er großartige Melodien in meisterliche Kompositionen, überrascht dabei mit leidenschaftlicher Energie wie mit Sensibilität und mediterraner Wärme. Ob gefühlvolle Liebesballade oder flotter Jazz-Standard, stets bleibt der Maestro seinem musikalischen Credo treu, das da lautet: „Jeder Ton muss klingen wie ein Kieselstein, der ins Wasser fällt“.

 

 

 

Die Veranstaltung durfte weder am 23.10. noch am 04.12.2020 stattfinden. Eine Rückgabe der Tickets bei Fa. Riap-Sport ist ebenso möglich, wie die Umwandlung in einen Gutschein. Wenden Sie sich dafür bitte an die Firma. Für das Frühjahr ist eine Alternativ-Veranstaltung angedacht.

„Winter Film Opening“ – Stefan Wiebel, Olaf Lezinsky und Toni Palzer!

Emotionale Kurzfilme, Fotos und Beiträge regionaler Bergsportler erwarten das Publikum auch im Jahr 2020. Freuen Sie sich diesmal auf…

… Stefan Wiebel, der Sie mit „SAREK – Im Reich des Winters“ in den schwedischen Teil Lapplands entführt. Genießen Sie atemberaubende Bilder aus dieser einzigartigen, alpin anmutenden Gebirgslandschaft.

… Olaf Lezinsky und seine Reise ins Wunderland Oberbayern. Erleben Sie historische Bilder aus der Nachkriegszeit und staunen Sie über historische Aufnahmen von Bergtouren, von Waldarbeiten und vom Skifahren aus den späten 1940er und 1950er Jahren.

... Toni Palzer, einen der besten Bergläufer der Welt. Der Ramsauer berichtet über seinen spektakulären Rekordlauf über den Watzmann. Seine Überschreitung im letzten Juni in sensationellen 2:47 Stunden schrieb Bergsteigergeschichte.

 

 

Ein Ersatztermin für den 16.04.2020 wurde noch nicht gefunden. Karten behalten ihre Gültigkeit. 

„Wünsch dir was du kriegst - Tour 202?“ - Kultige Songs und coole Tunes!

In den 90er-Jahren war die Band aus dem Chiemgau für ihre sensationellen Livekonzerte bekannt; 2014 gab es ein „Gradual Return“. Da ihre „Wiederauferstehung“ auch im Magazin 4 bombig einschlug, folgten auf das Debüt in der Alten Saline standesgemäß zwei weitere Konzerte. Nun ist es an der Zeit, dass Steiler das neue Magazin3 mit einem Besuch beehren.

Auf ihrer „Wünsch dir was du kriegst“-Tour wird die Formation wunderbare Songs auspacken und die Musikfans mit gitarrenlastigem Rock, Folk, Funk, R ’n’ B und ein bisschen Countrymusik erfreuen. Ganz nach dem Motto: Gute Musik ist zeitlos, berührend, ergreifend, zuweilen laut und anstrengend, aber immer aufregend, sexy und vor allem unterhaltsam.

 

Ein Ersatztermin für die verschobenen Konzerte im April und Juli 2020 wurde leider noch nicht gefunden. Karten behalten dennoch ihre Gültigkeit.

„Boogie-Woogie Brothers“ - Zwei außergewöhnliche Brüder auf musikalischer Tour!

Die aus Hamburg stammenden Brüder Zwingenberger haben dem Reichenhaller Publikum schon mehrmals einen außergewöhnlichen Musikgenuss beschert. Axel bei seinem fulminanten Auftritt im Theatersaal des Kurgastzentrums zusammen mit Peter Reber, und Torsten „Teasy“ mit seinen New Orleans Shakers im Cultino. Bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt in der Kurstadt vor drei Jahren zogen die Meister des Boogie-Woogie alle Register ihres Könnens und hinterließen ein restlos begeistertes Publikum. Nun kommen sie zurück in die Kurstadt und sind erstmals zu Gast im Magazin3.

 

Ein Ersatztermin für den 20.03.2020 konnte leider noch nicht gefunden werden. Karten behalten dennoch ihre Gültigkeit.

„Hold on & gotta right“ - Blues & Rootsmusik der Extraklasse!

Seit vielen Jahren genießt Kirk Fletcher den Ruf als einer der herausragendsten Livekünstler der internationalen Bluesszene. Mit seinem ebenso kraftvollen wie virtuosen Spiel und seiner grandiosen Stimme gelang ihm im März 2018 ein fulminantes Debüt im Magazin 4, bei dem er beim restlos begeisterten Publikum einen bleibenden Eindruck hinterließ.

Kirks einzigartiger Stil, seine Blues- und Rootsmusik zu zelebrieren, fasziniert Musikfreunde und die Künstlerkollegen rund um den Erdball. Dem sympathischen US-Amerikaner gelingt es meisterlich, in seine Stücke erfrischend moderne Komponenten einzubauen und trotzdem absolut authentisch zu bleiben.

 

Ein zeitnaher Ersatztermin für den 21.11.2020 konnte leider nicht gefunden werden. Bitte geben Sie Ihre Karten bei der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurück.

 

 „Scheene Wienerin“ – Bairische Texte und Weltmusik vom Feinsten!

Die Band mit dem – nach eigener Aussage – komischen Namen hat im letzten Jahr ihr viertes Album veröffentlicht und es „Scheene Wienerin“ getauft. Wie bei den Scheiben zuvor hat die Formation um den LaBrassBanda-Posaunisten Manuel Winbeck auch diesmal wieder einen energiegeladenen Sound kreiert. In ihm vermengen sich die unterschiedlichsten Stile, von Techno über Jazz bis hin zum Landler, angereichert mit Weltmusik von Lateinamerika bis zum Balkan. Die Texte sind in bairischer Mundart verfasst. Eine Einordnung in vorgefertigte Genreschubladen ist auch diesmal nicht möglich. Obwohl fest in Bayern verwurzelt, strecken die Jungs von Monobo Son ihre Fühler nach fernen Klängen aus und erschaffen dadurch eine riesengroße Liebeserklärung an die Musik. Auf der neuen CD werden lustige, aber auch melancholische Geschichten erzählt, die immer wieder eine überraschende Wendung nehmen.

 

 

Leider konnte auch der Termin am 21.05.2021 als Ersatz für den 04.04.2020 nicht stattfinden. Wir bemühen uns um einen neuen Ersatztermin. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„The Great Divide“ - Lässige Grooves mit und ohne Mundharmonika!

Seit vielen Jahren gilt Steve Baker als Pionier an der Mundharmonika. Der gebürtige Londoner stand als Partner und Begleitmusiker zahlreichen Künstlern auf der Bühne, aber auch im Studio zur Seite. Er arbeitete mit Abi Wallenstein und Stoppok, mit Achim Reichel, Hannes Wader, Klaus Doldinger und Marla Glen zusammen. Auch im Soundtrack von Fatih Akins „Soul Kitchen“ ist der vielseitige Künstler zu hören. Wie Abi Wallenstein gilt auch Steve als Urgestein der Hamburger Musikszene.

 

Ein zeitnaher Ersatztermin für den 15.08.2020 wird noch gesucht. Karten behalten ihre Gültigkeit.

„Take me to Thee & other Songs“ – Bluegrass aus Oberbayern! 

Vier junge Männer aus Oberbayern, genauer gesagt aus der Gegend um Mühldorf, wollen mit ihrer Idee von Bluegrass-, Folk- und Countrymusik beweisen, dass diese Genres um vieles mehr zu bieten haben als Cowboyromantik und Flaggenpatriotismus.

 

Sowohl der ursprüngliche Termin (13.03.2020) als auch der Ersatztermin (17.04.2021) konnten nicht stattfinden. Der konkrete Termin im Jahr 2023 derzeit noch nicht fest. Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch bei der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.  

„Mòran Taing“ - Irischer Folk als wahrer Ohrenschmaus!

Es war ein zutiefst trauriger Anlass, der Kim Edgar, die junge Sängerin und Pianistin der Band Cara dazu brachte, den Song „Mòran Taing“ zu komponieren. Er ist das Ergebnis der Bitte ihres todkranken Vaters, ein fröhliches Lied zu schreiben, - mit einem Text, den Kim und ihre Familie zuvor als letztes Dankeschön an den wunderbaren Vater und Ehemann verfasst hatten. Derek Edgars Wunsch wurde wahr und zu seinem zweiten Todestag erschien die Single und das dazugehörende Musikvideo. Der Titel ist in schottischem Gälisch verfasst und sein Refrain bedeutet: „Many thanks, goodbye for now, fare you well for now, many thanks“.