„Schnöde Bescherung” – Das Weihnachtskultprogramm!

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende, und es war kein gutes Jahr für Künstler:innen und die Veranstaltungsbranche. Noch ist die Krise, die durch die Corona-Pandemie ausgelöst wurde, nicht überwunden. Dennoch wollen wir uns auch in diesem Jahr Edi Jägers kultigen Spaß nicht vermiesen lassen. Schon seit 2004 feiert der Salzburger Schauspieler mit seinem frechen Weihnachtsprogramm Erfolge in ausverkauften Häusern, zuletzt auch im Magazin3 im Advent 2019.

 

Obwohl Jäger und seine „Advents-Paten des organisierten Frohlockens“ bei ihrer besonderen Art der Bescherung ungeniert Prosa und Polka, Lieder und Lyrik statt zuckersüßer, glühweingetränkter Glückseligkeit servieren, ist die Begeisterung des Publikums ungebrochen. Und deshalb ist dieser weihnachtliche Schabernack auch im Berchtesgadener Land schon lange kein Geheimtipp mehr. Das „Schrille-Nacht-Kabarett“ der Extraklasse mit satirisch-skurrilen Texten wird genial kombiniert mit Rock & Pop, Blues & Soul und mit traditionellen Weihnachtsliedern. Neben Edi Jäger sorgt ein furioses Trio dafür, dass der musikalische Part ein absoluter Leckerbissen wird. Alex Meik, einer der talentiertesten Kontrabassisten Österreichs, der bereits mit Ray Charles und Randy Brecker musizierte, ist der Garant für den perfekten Groove. Stefan Schubert, berühmt-berüchtigter Songwriter und kreativer Kopf in Willi Resetarits‘ „Stubnblues“-Kapelle, steuert den geschmeidigen Gesang und einen exzellenten Gitarrensound bei. Am Schlagzeug agiert der junge hochmusikalische Grazer Philipp Kopmajer. Mitreißend kredenzen die drei Künstler grandiose Songs. Hits von Joni Mitchell, John Lennon, den Rolling Stones und AC/DC stehen ebenso auf dem Programm wie verschiedene Weihnachtsevergreens, natürlich höchst individuell interpretiert. Dazwischen gibt es unglaubliche Geschichten von Edi Jäger als wirksame Vorbereitung auf die Festtage. Das Allstar-Quartett verkündet frohe und andere Botschaften, bissig, witzig, geistreich und immer einzigartig. 

Vorverkauf:    20 EUR (Sitzplatz)

Abendkasse: 23 EUR (Sitzplatz)

 

Beginn:  20.00 Uhr

Einlass:  19.00 Uhr

Ihr direkter Link zum Ticket wird zeitnah eingerichtet.

Weitere Informationen unter:

www.edijaeger.at

Fotos: Walter Schweinöster / Archiv M3