Die Veranstaltung kann leider am ursprünglichen Termin (Freitag, 26.06.2020) nicht stattfinden. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit.  

„Mamma Mia Bavaria“ – Wer mit Bayern klarkommt, kann auch Europa!

In den ersten Jahren des Kulturbetriebs im Magazin 4 war Luise Kinseher drei Mal zu Gast in der Alten Saline: Mit ihren Bühnenprogrammen „Ende der Ausbaustrecke“ (2005), „Glück & Co.“ (2006) und „Hotel Freiheit“ (2009) hat sie dem hiesigen Publikum schon damals viel Spaß beschert. Inzwischen ist Luise Kinseher weit über die bayerischen Grenzen hinaus bekannt, denn von 2011 bis 2018 hielt sie die Fastenpredigten auf dem Nockherberg.

 

Nun kehrt die Kabarettistin, die im niederbayerischen Geiselhöring aufgewachsen ist, auf die Reichenhaller Kleinkunstbühne zurück und präsentiert im Magazin3 ihr aktuelles Programm „Mamma Mia Bavaria“. In der Rolle der bajuwarischen Urmutter macht sie das, was sie seit dem Nockherberg in Perfektion beherrscht: Sie „dableckt“ Politiker. Doch diesmal ist sie weniger die Levitenleserin mit dem erhobenen Zeigefinger. Vielmehr beschäftigt sie sich mit wichtigen Fragen wie „Welche Bedeutung hat Bayern vom Weltraum aus betrachtet?“; und stellt dabei fest, dass der parasitäre Menschenbefall des Blauen Planeten nur zu einem verschwindend kleinen Teil aus Bayern besteht und dass das Bundesland als Teil Europas nach gerade mal drei Klicks auf Google Earth im tiefen Einheitsblau des Erdballs versinkt.

Für ihr siebtes Soloprogramm, welches unter der Regie von Beatrix Doderer entstanden ist, hat sich die Kinseher in ein weit entferntes extraterrestrisches Observatorium inmitten ihres großen Herzens zurückgezogen und alles, was draußen passiert, global hinterfragt. Dass diese Bestandsaufnahme schonungslos ist, liegt an ihrer Schlagfertigkeit, ihrem bissigen, selbstironischen Humor und jeder Menge hintersinniger Pointen. Und sie singt und jodelt mit viel Talent. Das persönliche Resümee der Trägerin des Deutschen und des Bayerischen Kabarettpreises (2002 bzw. 2014) lautet: „Heimat ist da, wo es besonders wehtut“.

 

Vorverkauf:      Kat.: 1 24 EUR (nummerierter Sitzplatz)

                        Kat.: 2 21 EUR (nummerierter Sitzplatz) 

 

Abendkasse:   Kat.: 1 27 EUR (nummerierter Sitzplatz)

                        Kat.: 2 24 EUR (nummerierter Sitzplatz)

Ihr direkter Link zum Ticket:

https://www.ticket-scharf.de/AlleArtikel.html?View=AlleArtikel&SYS_PRP03_00_ID=216605

 

Weitere Infos zur Künstlerin unter:

www.luise-kinseher.de

 Fotos: Martina Bogdan