Die Veranstaltung konnte leider am ursprünglichen Termin (Freitag, 03.04.2020) nicht stattfinden. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit.

„und…“ - ein temporeiches und sehr komplexes Einmanntheater!

 „und…“, das aktuelle Programm von Alfred Dorfer, mit dem er seit Herbst 2017 auf den Kleinkunstbühnen in Österreich, Deutschland und der Schweiz steht, ist ausgesprochen flott inszeniert. Dabei dreht sich alles um den Umzug in eine andere Wohnung, welcher das Leben von Alfred Dorfers Bühnenfigur heftig in Bewegung bringt. Doch es bleibt nicht nur bei diesem einen darzustellenden Charakter, und so wechselt Dorfer die Persönlichkeiten mit verblüffender Leichtigkeit. Er ist dann beispielsweise ein Theaterdirektor, der ein Stück in Auftrag gibt, oder aber Dorfers jüngeres Ich. Das Ausmisten des alten Zuhauses bringt den Protagonisten auf überraschende Gedanken, auf Erinnerungen an vergangene Zeiten. Er stellt sich zuweilen fundamentale Fragen und schüttelt dabei so manche Pointe aus dem Ärmel.

 

Dorfer zeigt in seinem siebten Soloprogramm Momentaufnahmen vom Aufbrechen und Ankommen, und das alles ganz allein auf einer leeren Bühne. Dabei begleitet ihn diesmal keine Band; allerdings kommt ein zu den Stimmungen passender Sound vom Band.

Der 1961 in Wien geborene Kabarettist und Schauspieler präsentiert seinem Publikum ziemlich ungewöhnliche Zusammenhänge, indem er unterschiedlichste Themen des Lebens aufgreift. Alltagsphänomene und Zeitgeisterscheinungen, aber auch politische Tatsachen werden in Kisten verpackt und wieder herausgeholt. Virtuos agiert Dorfer in den von ihm kreierten Parallelwelten, verändert zuweilen den Blickwinkel auf seine Rollen.

Thomas Becker von der Süddeutschen Zeitung bezeichnet ihn in seiner Kritik über den Auftritt im Münchner Lustspielhaus als „Ganzkörperkabarettisten… Mitte 50, aber geschmeidig wie einst die Katze von Anzing, der Maier Sepp in seinen besten Tagen“. Damit spielt er damit auf Dorfers körperliche Beweglichkeit an, die auch nach über 30 Jahren auf den Bühnenbrettern fasziniert. Lassen Sie sich von diesem philosophischen Spötter und genialen Beobachter beeindrucken!

 

Vorverkauf:       Kat.: 1 27 EUR (nummerierter Sitzplatz)

                         Kat.: 2 25 EUR (nummerierter Sitzplatz)

Abendkasse:    Kat.: 1 30 EUR (nummerierter Sitzplatz)

                         Kat.: 2 28 EUR (nummerierter Sitzplatz)

 

Ihr direkter Link zum Ticket: https://www.ticket-scharf.de/AlleArtikel.html?View=AlleArtikel&SYS_PRP03_00_ID=215841

 

Fotos: Thomas Böhm / Hubert Mican

Weitere Informationen zum Künstler unter:

www.dorfer.at